jeanne, ein Film von Bruno Dumont

Unterstütze dein Kino indem du den Film zu Hause anschaust

Um Jeanne anzuschauen klicke auf das Kino in deiner Stadt / Region.

 

Einzelpreis CHF 10.-
Verfügbar ab Donnerstag, 26. März 2020.

 

KINOSTART ONLINE DONNERSTAG 26. MÄRZ

DIE KINOS SIND GESCHLOSSEN ABER DAS KINO GEHT WEITER!

Da die Kinobetreiber Euch nicht in ihre Kinos einladen können, kommt das Kino zu Euch. Ab jetzt könnt Ihr über die Webseite aller teilnehmenden Kinos ein Ticket für CHF 10 kaufen können, damit Ihr JEANNE zu Hause schauen könnt.

Frankreich, 1430. Die jugendliche Jeanne d’Arc, zuvor als Retterin Frankreichs mit göttlichen Eingebungen verehrt und zur Anführerin berufen, fällt in Ungnade. Nach militärischen Erfolgen gegen die Engländer unterliegt sie mit der königlichen Armee in der Schlacht von Compiègne. In der Folge fallen Getreue von ihr ab, Intrigen werden gesponnen. Schließlich wird die junge Frau gefangen genommen. Vor einem Kirchengericht wird ihr unerbitterlich der Prozess gemacht und sie wird als Ketzerin zum Tode verurteilt.

Regisseur Bruno Dumont (TWENTYNINE PALMS, CAMILLE CLAUDEL 1915, KINDKIND) folgt nach JEANNETTE – DIE KINDHEIT DER JEANNE D’ARC, seiner Musical-Vitalkur für die heilige Jungfrau von Orlèans, für diese Passionsgeschichte dem 1897 erschienen Drama von Charles Péguy. Den Originaltext singt die französische Chanson-Legende Christophe ein, mit verblüffendem Ergebnis. In seiner von den Mitteln des epischen Theaters durchdrungenen Reflexion über unverdorbenen Idealismus und das Machtgefüge der Alten ergeben sich überraschende Perspektiven auf unsere politische Gegenwart.

FESTIVALS
Cannes International Filmfestival 2019: Prix Un Certain Regard – Special Mention
Busan International Film Festival 2019

CAST & CREW

Mit
Lisa Leplat Prudhomme
Annick Lavieville
Justine Herbez
Benoît Robail
Alain Desjacques
Serge Holvoet
Julien Manier
Jérôme Brimeux
Benjamin Demassieux
Laurent Darras 
Marc Parmentier
Jean-Pierre Baude

Regie, Drehbuch
Bruno Dumont

Kamera
David Chambille

Ton
Philippe Lecoeur

Schnitt
Bruno Dumont, Basile Belkhiri

Mischung
Emmanuel Croset

Musik
Christophe

Produktion
Rachid Bouchareb
Jean Bréhat
Muriel Merlin