Schlingensief, in das Schweigen hineinschreien               

ein Film von Bettina Böhler                    

im kino ab 20. August

2020
Deutschland
124 Minuten
OV Deutsch mit engl. Ut’s

Über zwei Jahrzehnte hat Regisseur Christoph Schlingensief den kulturellen und politischen Diskurs im deutschsprachigen Raum mitgeprägt. Die renommierte Filmeditorin Bettina Böhler (DIE INNERE SICHERHEIT, HANNAH ARENDT) unternimmt erstmals den Versuch, den Ausnahmekünstler Schlingensief, der 2010 im Alter von nur 49 Jahren starb, in seiner gesamten Bandbreite zu dokumentieren. Das intensive Porträt durchlebt die ganze Entwicklung Schlingensiefs vom quasi pubertierenden Filmemacher im Kunstblutrausch über den Bühnenrevoluzzer von Berlin und Zürich bis hin zum Bestsellerautor, der kurz vor seinem Tod die Einladung erhält, den Deutschen Pavillon in Venedig zu gestalten.

CAST & CREW

Mit 
Christoph Schlingensief
Margit Carstensen
Irm Hermann
Alfred Edel
Udo Kier
Sophie Rois
Bernhard Schütz
Helge Schneider
Dietrich Kuhlbrodt
Susanne Bredenhöft
Tilda Swinton

Regie & Drehbuch
Bettina Böhler

Dramaturgische Beratung
Angelina Maccarone

Montage
Bettina Böhler

Archivrecherche und Assistenz
Lydia Anemüller

Sound Design
Daniel Iribarren

Mischung
Adrian Baumeister

Musik
Helge Schneider

Redaktion
Rolf Bergmann (rbb), Jutta Krug (WDR)

Produzent*innen
Frieder Schlaich, Irene von Alberti

Produktion
Filmgalerie 451

Co-Produktion
Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb, Berlin) und Westdeutscher Rundfunk (WDR, Köln)

Gefördert durch
Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, Medienboard Berlin-Brandenburg, Film- und Medienstiftung NRW, Deutscher Filmförderfonds