Une Colonie, ein Film von Geneviève Dulude-De Celles

2018
Kanada
102 Minuten
OV Französisch – Untertiteln FR, DE

Camille streift durch die Natur, redet mit Fröschen und Hühnern, bewegt sich unbefangen durch die Welt. Mylia fällt das schwerer. Im Gegensatz zu ihrer jüngeren Schwester wirkt sie in sich gekehrt. Zwischen den Unsicherheiten in der Familie und dem oberflächlichen Klima in der neuen Schule und auf ersten Hauspartys sucht Mylia nach ihrem Platz. Es ist Camille, die sie schließlich an Jimmy heranführt. Der Junge aus dem umliegenden Abenaki-Reservat ist anders, er bestärkt Mylia, vorgezeichnete Linien zu überschreiten. Frei von Wertung, mit feinem Gespür für die Zwischentöne in sozialen Beziehungen folgt der Film den Heranwachsenden auf ihrer Suche nach einem Ort, an dem sie sie selbst sein können.

PRESSESTIMMEN

 

„Eine auf der Marginalität basierte Auseinandersetzung mit dem heiklen Übergang von der Kindheit zur Jugend.“
voir, à lire

„Für seinen ersten abendfüllenden Spielfilm filmt Geneviève Dulude-De Celles die zerbrechlichen Momente der Jugend und enthüllt nebenbei die vielversprechende Émilie Bierre.“
Les Fiches du Cinéma

 

CAST & CREW

Mit
Robin Aubert
Emilie Bierre
Madeleine Blais-Tremblay
Irlande Côté
Noémie Godin-Vigneau
Cassandra Gosselin-Pelletier
Jacob Whiteduck-Lavoie

Regie
Geneviève Dulude-De Celles

Bild
Léna Mill-Reuillard
Étienne Roussy

Schnitt
Stéphane Lafleur

Artistische Direktion
Eric Barbeau

Musik
Mathieu Charbonneau

Kostüm
Eugénie Clermont

Make-up
Léonie Lévesque

Produzenten
Fanny Drew
Sarah Mannering